Bald ist es soweit!

Heute ist der 25. November 2014 und wenn alles gut geht, dann kann ich mein Werk Anfang Dezember veröffentlichen. Natürlich hat das alles länger gedauert als geplant; aber ist das nicht immer so?

Vor mehr als vier Jahren habe ich ganz spontan und völlig ohne Plan begonnen, eine Geschichte niederzuschreiben. Ursprünglich war da nur eine ganz einfache Idee. Nachdem ich ungefähr zehn Word-Seiten geschrieben hatte, habe ich noch einmal komplett von vorne angefangen, weil mir während des Schreibens erst die Idee gekommen ist, auf die sich meine Geschichte nun gründet.

Da ist dann in mir der Wunsch gereift, nun tatsächlich daraus ein Buch zu machen. Nach und nach hat sich die Handlung entwickelt, die Figuren haben ihre Persönlichkeit bekommen und zu der ursprünglich klischeehaften Geschichte habe ich einige spannende und nicht so vorhersehbare Nebenstränge entwickelt.

Ich habe im Geiste Dialoge geführt, habe versucht, mich in die Protagonisten hineinzuversetzen und habe auch da schon anderen von meinen Schreibversuchen erzählt. Gleichzeitig habe ich begonnen meine Lieblingsbücher mal aus der technischen Sicht zu betrachten und versucht herauszufinden, was mir gerade an diesen Büchern so gut gefällt.

Als die Geschichte dann immer umfangreicher wurde; ich war da schon bei 100.000 Wörtern, habe ich mich getraut, mein Werk einmal einigen Bekannten zum Lesen zu geben. Allerdings habe ich einfach zwei Teile daraus gemacht, weil ich ja noch nicht fertig war. Ich habe auch eigentlich nichts überarbeitet, sondern habe es direkt so ausgedruckt und weitergegeben. Die Reaktionen waren durchaus positiv, aber gut das waren auch Freunde.

Dann habe ich mal ganz lange Zeit nichts damit getan. In meinem Leben gab es einige Veränderungen, die mich genug auf Trab hielten. Doch irgendwann habe ich wieder begonnen weiterzuschreiben. Und während ich eigentlich den zweiten Teil fertigstellen wollte, sind mir einige Ideen gekommen, die es aber nötig gemacht haben, den ersten Teil noch einmal zu verändern. Erst wollte ich nur einige Dinge ändern oder ergänzen, aber dann habe ich den ersten Teil praktisch noch einmal neu geschrieben. Was aber ganz gut war, denn vieles hat mir selber gar nicht mehr gefallen.

In der Zwischenzeit hatte ich mich auch mit dem Thema „Selfpublishing“ beschäftigt und ziemlich viel recherchiert. Damit kann dann der endgültige Entschluss, tatsächlich ein Buch zu veröffentlichen. Da ich es nach wie vor eher als Hobby sehe, bin ich nicht bereit Geld in einen Lektor zu investieren, obwohl einem das von allen geraten wird. Aber wie gesagt, es ist ja nur ein Hobby und ich will es zwar so gut wie möglich machen, aber nicht viel Geld dafür ausgeben. Also habe ich mir eine Rechtschreib-Software gegönnt, die wirklich viele Fehler, auch beim Satzbau gefunden, hat. Und ich habe mir eine Anleitung zum Lektorieren gekauft, die von einigen Selfpublishern empfohlen wurde. Ich habe dann mein Buch unter den verschiedenen Gesichtspunkten noch einmal überarbeitet. Ich habe mich auf Dialoge, überflüssige Adjektive und glaubhafte Protagonisten konzentriert und versucht, meinem eigenen Werk gegenüber  kritisch zu sein.

Dann habe ich das Manuskript noch einmal in ausgedruckter Form zwei Testlesern gegeben, die auch noch einige Fehler gefunden haben. Ich habe also noch einmal alles überarbeitet bzw. bin ich gerade mitten drinnen. Ich könnte wahrscheinlich das Ganze noch zig Male umschreiben und korrigieren und würde immer wieder etwas finden, das ich ändern möchte. Aber ich habe mir nun eine Deadline gesetzt, denn sonst werde ich nie fertig.

Eine gute Freundin ist Grafikerin und hat auch schon einen Erstentwurf für das Cover gestaltet. Daran werden wir noch arbeiten und dann werde ich es endlich wagen und mein Werk als Ebook und Taschenbuch auf Amazon und einem weiteren Distributor veröffentlichen.

Diese Woche werde ich hier noch eine Leseprobe präsentieren und euch auf allen möglichen Wegen informieren, wenn es dann soweit ist.

arbeiten und dann werde ich es endlich wagen und mein Werk als Ebook und Taschenbuch auf Amazon und einem weiteren Distributor veröffentlichen.

Diese Woche werde ich hier noch eine Leseprobe anbieten und euch auf allen möglichen Wegen informieren, wenn es dann soweit ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s