Was ich anders machen würde

Also erst einmal muss ich ganz klar sagen, dass ich mir bei der Veröffentlichung von Teil eins zu viel Stress gemacht habe. Ich hatte einen Termin vor Augen, den ich unbedingt einhalten wollte. Auf der einen Seite war das auch gut so, weil ich sonst nie zum Ende gekommen wäre und immer weiter am Text gebastelt hätte. Aber andererseits wären mehr Testleser und ein letztes abschließendes, konzentriertes Überarbeiten noch einmal wichtig gewesen. Denn leider sind so noch zu viele Fehler im Text, die eigentlich erst durch mein ständiges Umschreiben entstanden sind. Natürlich weiß ich, dass Fehler nun einmal passieren und dass auch in Verlagsbüchern oft genug Fehler zu finden sind. Und mich persönlich stören Fehler auch nicht, wenn mir das Buch sonst gut gefällt. Außer es sind gravierende Rechtschreibfehler und ich weiß, dass die bei mir (hoffentlich) nicht mehr vorkommen. Aber mich stört, dass es nun so aussieht, als ob ich mir keine Mühe gegeben hätte bzw. als ob es mir egal wäre. Aber ich kann es ja nun besser machen. Außerdem werde ich Teil eins noch einmal in Ruhe überarbeiten, sobald ich mit Teil zwei fertig bin.

Was ich auf alle Fälle auch anders machen werde als bei Teil eins, ist die Art der Veröffentlichung. Teil eins habe ich ja als E-Book über KDP (Amazon) und gleichzeitig über einen Distributoren, der dann an Thalia, Weltbild,.. ausgeliefert hat, veröffentlicht. Diesmal werde ich erst einmal nur über KDP veröffentlichen. Das hat mehrere Vorteile. Erstens kann ich mein Buch bei KDP Select anmelden, wenn ich mich dazu verpflichte, erst einmal drei Monate nur auf Amazon zu veröffentlichen. KDP Select bedeutet, dass meine Bücher auch über Kindle Unlimeted ausgeliehen werden können. Außerdem kann ich etwaige Fehler bei KDP viel einfacher ausbessern, weil ich jederzeit eine neue Datei hochladen kann und diese nach spätestens einem Tag auch veröffentlicht wird. Im Gegensatz zu einem Distributor, kann ich das beliebig oft machen. Auch Preise kann ich so einfacher und schneller ändern und somit auch immer wieder kurzfristige Aktionen für mein Buch zu starten.

Außerdem startet  Tolino angeblich eine eigene Selfpublisher-Plattform und das wäre natürlich auch sehr interessant für mich. Die Tolino-Allianz würde dann Weltbild und Thalia beliefern. Wenn das ähnlich unkompliziert klappt, wie bei Amazon, dann überlege ich, meine Bücher dann beide dort anzubieten und nicht mehr über einen Distributor. Dieser beliefert zwar noch mehr Shops, aber mir geht es ehrlich gesagt ja nur darum, dass meine Bücher auch im Epub-Format zu kaufen sind.

Ansonsten bin ich sehr zuversichtlich für Teil zwei, denn Teil eins hat ja genau den Zweck erfüllt, den er erfüllen sollte; nämlich mal zu sehen, wie es läuft. Die Geschichte selber und mein Schreibstil kommen soweit ganz gut an, an den Fehlern arbeite ich noch und ich habe für die Veröffentlichung sehr viel dazu gelernt. Nach wie vor mache ich das meiste ganz alleine und bin deshalb im Großen und Ganzen zufrieden damit, wie es bis jetzt gelaufen ist.

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Was ich anders machen würde

  1. Liebe Andrea 🙂
    Ich habe dein Bich gerade erst beendet und finde es großartig ❤ Das mit den Fehlerchen stimmt zwar, aber es lässt sich, abgesehen das mal ein Wort fehlt, sonst wirklich super schön und flüssig lesen. Daher fallen da für mich die fehlerchen gar nicht so ins Gewicht. Die Handlung ist toll, die Charaktere prima ausgearbeitet und alles wunderbar bildlich beschrieben und zumindest mir ist nicht ein einziger logikfehler aufgefallen. Mach dir da keine Sorgen. Es ist wirklich ein tolles Buch ❤ Und ich freu mich schon riesig auf den zweiten Band ❤

    Glg Lina

    Gefällt mir

  2. Jetzt haben schon einige Leute dein Buch gelesen. Karin und Christa finden es gut geschrieben und echt spannend.Natürlich fallen die Fehler auf, aber die gibt es in vielen Werken.
    Lass dich nicht verunsichern, mach weiter so. Wir warten schon auf Teil 2!!!!!!!

    Gefällt mir

  3. Guten Morgen meine Liebe!

    Sieh es immer positiv, die Schreibfehler kannst du ausmerzen, und das kommt selbst bei Selfpublishern vor, die ein Lektorat teuer bezahlt haben. Mach dir also keine Sorgen, dass jemand denken könnte du würdest dir keine Mühe geben.
    Ich freu mich schon sehr auf Band 2, denn du hast mit deiner Art zu schreiben das geschafft, was wichtig ist, du hast mich als Leser an deine Protagonisten so sehr gebunden, dass ich einfach nur darauf brenne, zu erfahren wie es mit den beiden weiter geht ❤

    Liebe Grüße, isa

    Gefällt mir

    1. Liebe Isa!

      Danke für deine netten Worte! Über so ein Lob freue ich mich wirklich sehr. Und du musst hoffentlich nicht mehr lange auf den zweiten Teil warten, denn ich schreibe gerade die letzten Kapitel.
      Lg Andrea

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s