Große Erwartungen

Gerade hat in Österreich die schriftliche Matura stattgefunden. Ich kann mich selber auch noch gut an das Gefühl erinnern, das ich damals nach dem Abgeben der Unterlagen hatte.
Einerseits war ich froh, dass es vorbei war, und wollte mich gar nicht mehr weiter mit dem Thema befassen, weil ich mich für lange Zeit sehr intensiv damit beschäftigen musste.
Auf der anderen Seite war ich aber unsicher, ob ich wirklich mein Bestes gegeben habe. Hätte ich dieses nicht besser ausformulieren sollen? Hätte ich das nicht anders begründen müssen? War meine Erklärung nachvollziehbar?
So ähnlich fühle ich mich jetzt auch gerade. Ich habe Teil zwei meiner Romantasy-Reihe immer wieder überarbeitet. Habe Sätze umgestellt, Dialoge verändert, ganze Szenen entweder neu geschrieben oder komplett gestrichen.
Im Grunde habe ich ein gutes Gefühl. Ich glaube, dass ich viel dazugelernt habe und sich mein Schreibstil verbessert hat. Ich glaube auch, dass ich es geschafft habe, die Spannung zu erhalten und trotzdem dem Leser immer wieder ein paar weitere Andeutungen zu bieten.
Zumindest war ich dieser Ansicht, bevor ich das Manuskript an meine Testleser geschickt habe. Denn nun kommen doch die Zweifel. Hätte ich das nicht doch anders schreiben sollen? Genügen meine Erklärungen? Oder ist die ganze Handlung schlichtweg lächerlich?
Außerdem ist die Nervosität nun sogar noch größer als damals, als ich den ersten Teil zum ersten Mal »fremden« Lesern angeboten habe. Es war mein erster Versuch und ich habe mich auch darauf eingestellt, dass ich komplett verrissen werde. Ist aber nicht passiert; zumindest habe ich nie davon erfahren und die öffentlichen Rezensionen waren mittel bis sehr gut.
Auch meine Erstleser hatten wohl damals noch keine wirklichen Erwartungen an mich und waren vielleicht sogar positiv überrascht. Aber gerade weil ihnen der erste Teil gefallen hat, haben sie nun dementsprechende Erwartungen an Teil zwei.
Also, es wird spannend, aber andererseits:

1432141658620

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s