Meine Erfahrungen mit Tolino Media

Seit Kurzem gibt es auch die Möglichkeit über Tolino Media sein Buch zu veröffentlichen. Ich habe »Dannory – Dunkle Träume« über ursprünglich über Amazon (E-Book und Taschenbuch) und über den Distributor »Xinxii« veröffentlicht.
Mit Amazon war ich von Anfang an sehr zufrieden. Das Hochladen war unkompliziert und die Datei kann ich, so oft ich will und auch ohne dafür erst bei einem Support anfragen zu müssen, ändern oder aktualisieren. Besonders beim ersten Hochladen meines E-Books war das auch nötig. Ich hatte ja wirklich null Ahnung und habe auf das Impressum vergessen, die falsche ISBN-Nummer angegeben und diverse weitere Anfängerfehler gemacht.
Auch bei Xinxii lief erst einmal alles glatt, und bevor mein Buch ausgeliefert wurde, konnte ich auch immer wieder neue Dateien hochladen. Doch nach der Auslieferung wurde es dann schwierig. Klar, denn Xinxii musste ja jede Änderung (sei es beim Preis oder beim Inhalt) an verschiedene Anbieter liefern. Das hat natürlich unterschiedlich lange gedauert und bei Preisänderungen musste ich immer erst warten, ob der neue Preis schon überall übernommen wurde, bevor ich bei Amazon meine Änderungen durchführen konnte.
Der Grund, warum ich überhaupt auch noch über einen anderen Anbieter als Amazon verkaufen wollte, war einfach der, dass ich selber einen Tolino besitze, ebenso wie viele meiner Freunde. Als bekannt wurde, dass man über Tolino Media Händler wie Weltbild oder Thalia direkt beliefern kann, war für mich schnell klar, dass ich das Angebot nutzen würde.
Man konnte sich schon vor dem Start anmelden und sollte dann per Mail informiert werden, wenn es denn wirklich losging. Aber das hat schon einmal nicht geklappt. Ich habe über eine FB-Gruppe erfahren, dass Tolino Media schon gestartet hatte und man sein Buch dort schon hochladen konnte. Ich weiß von vielen anderen, dass die ebenfalls nicht informiert wurden.
Ich habe also bei Xinxii gekündigt. Das ging relativ einfach und unkompliziert. Nachdem mein Buch bei Thalia und Weltbild aus dem Sortiment verschwunden war, wollte ich es bei Tolino Media hochladen.
Die Betonung liegt bei »wollte«. Ich habe es unzählige Male probiert und musste dann aber sämtliche Formatierungen löschen und wieder schön mit Word-Vorlagen formatieren. Es wurden nämlich nur Word-Überschriften als Kapitelanfänge erkannt und nur so konnte dann ein Inhaltsverzeichnis erstellt werden.
Überschriften nach einer Vorlage formatieren und Seitenbrüche einfügen, ist ja noch nicht so aufwendig. Aber das war ja noch nicht alles. Die Kapitel bei »Dannory – Dunkle Träume« beginnen immer mit einem Dialog, der je nachdem, wer spricht, entweder fett oder kursiv sein musste. Außerdem habe ich mir erst vor Kurzem die Mühe gemacht, nur bei den Dialogen den Zeilenabstand zu vergrößern, und einen unterschiedlichen Zeileneinzug zu verwenden. Es sieht besser aus und man kann die einzelnen sprechenden Personen leichter unterscheiden.
Bei Amazon wurden die unterschiedlichen Einzüge auch schön mitübernommen und so habe ich mir für Tolino diesselbe Mühe gemacht. Allerdings nur, um dann feststellen zu müssen, dass dort alle Einzüge gleich sind. Also war die Arbeit umsonst. Und selber eine Epub-Datei herzustellen, die auch wirklich funktioniert, dafür reichen meine Computer-Kenntnisse bei Weitem nicht.
Auch das Cover-Bild musste geändert werden, da bei Tolino wieder andere Voraussetzungen erfüllt werden mussten, wie bei allen anderen. Dafür musste ich dann wieder extra meine Freundin bemühen, da diese ja das Cover für mich gestaltet hat.
Aber dann war es endlich geschafft und alles war bereit für die Veröffentlichung. Wie auch bei anderen Anbietern üblich, sollte ich ein Mail bekommen, wenn alles in Ordnung war und das Buch dann wirklich an die Shops geliefert werden konnte. Nur es kam kein Mail.
Als ich einige Tage später dann eher zufällig bei Thalia nachgeschaut habe, war es dann aber tatsächlich dort schon erhältlich. Natürlich ist es gut, wenn es so schnell geht, aber ich war doch etwas überrascht, dass ich nicht zumindest kurz informiert wurde.
Ansonsten kann ich bis jetzt noch nicht so viel dazu sagen. Außer dass es in Zukunft leichter wird, Preisaktionen zu machen und dass das Ändern des Inhalts auch sicher unkomplizierter wird.
Also lange Rede, kurzer Sinn: Unter der ISBN: 978-3-7393-0393-2 gibt es »Dannory – Dunkle Träume« nun bei Thalia, Weltbild, u.a. nur noch heute zum Aktionspreis von EUR 0,99.

Advertisements

2 Gedanken zu “Meine Erfahrungen mit Tolino Media

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s