Kapitel 18

Noch einmal musterte mich Danny, dann lächelte er. »Wie du willst. Also gut, möchtest du noch ein Dessert?«
»Blöde Frage.«
Er grinste. »Na gut, magst du Eis?«
Ich verdrehte meine Augen. »Noch blödere Frage!«
»Dann wäre es wohl besser, wenn du dir selber eines aussuchst. Komm her!« Danny öffnete die Tür seines Gefrierschrankes.
»Meine Güte hast du viel Sorten Eis hier. Hat das einen bestimmten Grund?«
»Das ist eine spezielle Marke aus Italien. Die Lieblingsmarke meines Vaters. Meine Mutter sorgt immer dafür, dass wir alle paar Monate eine Lieferung bekommen und dann bestellt sie gleich dementsprechende Mengen.«
»Das sind ja Wahnsinnssorten! Oh mein Gott, Minze mit Schokoladestücken!«
»Such dir eines aus.« Danny freute sich über meine offensichtliche Begeisterung. Mit zwei Löffeln ging zur Couch. »Nimm dir eines und komm her damit.« Er suchte eine Videokassette und legte sie in den Rekorder. »Setz dich! Ich hab mir gedacht, ich zeige dir einfach eine meine Lieblingsserien, wenn du möchtest.«
»Sicher gerne.«
Ich wollte gerade das Eis öffnen, es war ein Halbliter-Becher und sah wirklich lecker aus, doch Danny nahm er mir das Eis wieder aus der Hand. »Nein warte, ich stelle es nur ganz kurz in die Mikrowelle. Es ist besser, wenn es schon etwas weich ist«, beantwortete er meine unausgesprochene Frage. »So nun, koste«, bat er mich und reichte mir den Becher. Fast schon erwartungsvoll sah er mich an.
Oh mein Gott, war das lecker. Ich hatte noch nie so gutes Eis gegessen, und ich war quasi Expertin auf diesem Gebiet.
»Und? Du siehst aus, als ob es dir schmecken würde.«
»Ganz ehrlich, du hättest dir viel erspart, wenn du mir einfach so ein Eis mitgebracht hättest.«
»So gut also?«, lachte er.
»Du bist wirklich der Einzige hier, von dem ich das bekommen kann? Ich bin dir hiermit offiziell verfallen. Du wirst mich nie wieder los!«, sagte ich mit voller Überzeugung.
Danny lachte laut. »So leicht bist du zu haben? Das genügt schon?«
»Machst du Witze? Es gibt nur wenige Dinge, auf die ich nicht verzichten kann. Bücher, Schokolade und Eis. Und das ist das beste Eis der Welt, da bin ich mir ganz sicher. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwas besser schmecken könnte.«
»Ich schon.« Er war nähergekommen und heftete seine Augen auf meinen Mund.

mazon:
https://www.amazon.de/Dannory-Dunkle-Tr%C3%A4ume-Andrea-Kai-ebook/dp/B00QFO9PFG/ref=sr_1_1_twi_1_kin?ie=UTF8&qid=1436602904&sr=8-1&keywords=dannory

Thalia:
http://www.thalia.at/shop/fantasy-4896/warenkorb/add/?hkft=su_1&source=suche&suchId=505d4f7c-2090-42a0-9fae-13b58464014a&artikelId=42715500

Weltbild:
https://www.weltbild.at/warenkorb/hinzufuegen/66910832

Bücher.de:
http://www.buecher.de/go/cart_cart/cart_add_item/prod_id/42816887/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s