Bye Rory, hallo Sofia!

1445532724042Die Geschichte von Rory und Danny ist natürlich noch nicht ganz vorbei, aber ich mach mal Pause von den beiden.
Schreiben kann emotional sehr anstrengend sein. Ich sage bewusst »kann«. Man fühlt ja mit seinen Figuren mit; erlebt die Geschichte mit ihnen. Dabei kann es sehr schön sein, wenn man sich in das zum-ersten-Mal-Verlieben heineinfühlt. Die Aufregung, das Kribbeln, natürlich auch die Unsicherheit und dann aber die Freude, weil der andere seine Gefühle teilt. Es ist doch toll, wenn man das mit seinen Figuren immer wieder erleben kann.
In meiner Geschichte gibt es natürlich auch weniger Angenehmes. Rory macht sich Sorgen, wegen all der geheimnisvollen Rätseln und weil sich ihr Leben von Grund auf ändert. Aber das ist einfach ein Teil, der der ganzen Geschichte Spannung und etwas Spezielles verleihen soll und es ist Nichts, womit man sich auch im realen Leben auseinandersetzen müsste.
Aber nun bin ich bei Rory und Danny an einem Punkt angelangt, wo diese Ängste und Sorgen zu Problemen in ihrer Beziehung führen und so etwas zu schreiben, kann sehr belastend sein. Ich weiß ja natürlich schon, wie die Geschichte weitergehen wird. Rory ist enttäuscht von Danny und das aus mehreren Gründen.
Jetzt kann ich die Geschichte aber noch nicht weiterschreiben, weil Rory in eine Situation kommt, die mir sehr bekannt vorkommt. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich auch mit all den Vorwürfen zu kämpfen, die in meinem Kopf wie wild rotierten und aus mir eine selbstmitleidige, nörgelnde Person gemacht haben. Ich bin zu etwas geworden, was ich nie sein wollte.
Irgendwann habe ich die Entscheidung getroffen, dass ich so nicht mehr sein will, und habe es auch geschafft, all die Vorwürfe hinter mit zu lassen. Aber es war keine angenehme Zeit und ich bin noch nicht bereit, das alles mit Rory noch einmal durchzumachen. Irgendwann werde ich es aber niederschreiben und endgültig damit abschließen.
In der Zwischenzeit werde ich mich noch einmal neu verlieben. Und zwar mit jemandem, den ihr schon kennt, denn in meiner nächsten Geschichte wird es um Sofia gehen. Die kleine Schwester von Danny hat es einfach verdient, dass es mal nur um sie geht.
Geplant habe ich eine Geschichte, die eigentlich völlig unabhängig von Rory und Danny ist, bis auf das, dass die beiden eben ein paar Mal vorkommen werden.
Natürlich wird auch Sofia mit ein paar Schwierigkeiten zu kämpfen haben und die werden wieder nicht wirklich alltäglich sein.
Aber grundsätzlich soll es eine positive und optimistische Geschichte werden. Weniger Zweifel, weniger Ängste und dafür mehr Tatkraft und mehr auf-die-Füße stellen. Sofia ist nicht der Typ, der sich einfach in ein Schicksal fügt.
Die Handlung ist eigentlich schon fertig in meinem Kopf, aber das Aufschreiben könnte etwas länger dauern. Zwar habe ich sehr viel dazugelernt, was das ganze Drumherum beim Schreiben betrifft, aber da ich nun auch mehr Stunden arbeite, ist es noch schwerer geworden, auch für das Schreiben noch Zeit zu finden. Vor allem, da ich ohnehin den ganzen Tag am Computer arbeite.
Aber die Geschichte will raus und ich mache mir selber auch keinen Stress, also wird es wieder irgendwie gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s